butt ueber unsDie Offsetdruckerei Alfons Butt ist ein Familienbetrieb mit Tradition. 1911 wurde sie als Buchdruckerei gegründet und in das Verzeichnis für Gewerbebetriebe des Marktes Au i. d. Hallertau aufgenommen.
Gründer und Eigentümer waren der Buchdruckermeister Anton Lang und seine Frau Kreszenz, geborene Butt.
Anton Lang gründete und verlegte die Auer Zeitung (Anzeigenblatt für alle Orte der Holledau), die am
28. September 1912 mit der ersten Ausgabe erschien und sich mit allen Belegnummern (bis 1953) im Besitz der Offsetdruckerei Alfons Butt befindet.

Nach dem frühen Tode von Anton Lang im Jahre 1919 führte dessen Gattin den Betrieb weiter. 1937 heiratete sie den damals in ihrer Druckerei beschäftigten Buchbindermeister Sebastian Stampfl, mit dem sie den Betrieb bis zu seinem Tode 1949 gemeinsam leitete.

1950 übernahm Alfons Butt sen. der Neffe von Kreszenz Stampfl den Betrieb. Im selben Jahr wurde das Geschäftsgebäude abgerissen und neu erbaut.

Von 1953 bis 1992 leitete er mit seiner Frau Hildegard den Betrieb. Im Jahr 1973 entstand wieder ein Neubau in dem sich seitdem die Druckerei befindet. Die beiden Söhne Alfons Butt und Richard Butt legten 1981 die Prüfung zum Industriemeister Druck ab und leiten seitdem gemeinsam die Offsetdruckerei. 

Seit November 2014 wird nach einem Umbau und durch Neuanschaffung von modernen Druckmaschinen und moderner Technik auch digitaler Großformatdruck und Werbetechnik von der Offsetdruckerei Alfons Butt angeboten und im eigenen Hause produziert.